KulturKometen 2018/19

Am 04. Juni 2019 wurde #sprachlernendesspiel der Preis KulturKometen in verliehen. Der Preis mit 3.000 Euro dotierte Preis, der auf das besondere kulturelle Engagement von Schulen aufmerksam machen soll, wird alle zwei Jahre von der TUI-Stiftung und der Kulturregion Hannover verliehen.

"Preiswürdig an dem Projekt ist der Einsatz künstlerischer Mittel zum Zweck, Deutsch zu lernen“, findet die Jury. Sie hebt die Beteiligung von insgesamt zehn Sprachlernklassen der Stadt und Region Hannover positiv hervor. Die Arbeit mit reduzierten Mitteln des biografischen Theaters überfordere die TeilnehmerInnen nicht, so dass authentisches und zeitgemäßes Theater entstehe. Besonders spürbar werde die Freude der Kinder und Jugendlichen am Spiel.

https://www.kulturkometen.de/preistraeger-2019/preis-fuer-sprachlernendesspiel/

>> Sie erinnern sich vielleicht selbst an diese Zeit, eine schwierige Zeit, und hier im Projekt gilt: Ich bin ich, und wir sind wir. Die Gruppe wächst zusammen, es entsteht ein Raum des Vertrauens, man traut sich etwas auszuprobieren, jede und jeder geht ein Stück über die eigene Grenze, und wächst mit diesem Mut und dem Spaß an der Sache.<<

Uwe Kalwar, Laudatio KulturKometen 2019

Schultheater der Länder Festival 2019 in Halle/Saale

Die Schüler*innen der Sprachlernklasse des Gymnasium Lehrte unter der Leitung von Taale Frese und Johanne Bellersen wurden zum bundesweiten Schultheater der Länder Festival eingeladen, um das Land Niedersachsen zu vertreten. Vom 22.-28. September 2019 tauschten sich die Schüler*innen mit den anderen Spielgruppen aus und zeigten ihre Inszenierung raumdeutungen.

 

raumdeutungen

Was haben ein Tageslichtprojektor, Milchreis und Haargel gemeinsam? Wie schmeckt deine Heimat? Ist Hexe eigentlich ein Ausbildungsberuf und was würdest du sagen, wenn alle dir zuhören würden? Wie viele Brause-Ufos gehen in deinen Mund, bis du die Säure nicht mehr aushältst und wer zur Hölle hört den Unterschied zwischen Opa und Oper?

Diese und viele weitere Fragen haben sich die Schüler*innen der Sprachlernklasse des Gymnasium Lehrte während der Erarbeitung ihres Theaterstücks raumdeutungen gestellt. Sie haben sich auf eine theatrale Forschungsreise durch ihren Wohnort begeben. Lehrte, eine Kleinstadt in Niedersachsen, stellt sie jeden Tag vor neue Herausforderungen zwischen Zurücksehnen, Ankommen und Weiterdenken. In der Schule, beim Sport, im Theater. Überall entstehen Freundschaften und Glücksmomente, es können aber auch hinter jeder Mülltonne Angst und Unsicherheit lauern. raumdeutungen thematisiert Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft seiner Spieler*innen, indem es sich an den Orten ihres Alltags abarbeitet, nach neuen Perspektiven fragt und nicht zuletzt das Medium Theater selbst zur Verhandlung stellt

https://sdl2019.de/

https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Gymnasium-Lehrte-Fluechtlingsgruppe-vertritt-Niedersachsen-beim-Schultheater-Festival

 

 

https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-Spachlernschueler-treten-beim-Schultheater-Festival-auf

>> Das war die beste Woche meines Lebens!<<

Schüler der SLK Lehrte

>>Die Gruppe nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise an die Orte ihres neuen Alltags im für sie fremden Deutschland. Das Zuhause, die Schule, das Schwimmbad, der Theaterproberaum werden in kleinen, oft tänzerisch choreografierten Szenen liebevoll und ironisch, mit Spielfreude und Witz situativ dargestellt.<

Bundesjury Schultheater der Länder Festival 2019

664657f9-679b-44a4-a5a8-be65b3e1a0ce_edi